Vitalblut-Analyse

Was bedeutet Vitalblut-Analyse?

Die Untersuchung von frischem Blut (Vitalblut) mit dem Dunkelfeld-Mikroskop ist eine Diagnoseform, die wichtige Aufschlüsse über die Funktions-fähigkeit der Blutzellen und über das innere Milieu des Blutes gibt und zwar in funktioneller und struktureller Hinsicht. Auch die pathogenen Formen, wie bakterielle Entwicklungen und Pilzvorstadien, werden im Blut sichtbar.

Diagnostische Möglichkeiten

Die Dunkelfeld-Vitalblutuntersuchung gibt Hinweise über:

  • das sogenannte innere Milieu
  • die Stoffwechselsituation und Funktionalität der Blutzellen
  • Verschiebungen im Säure-Basen-Haushalt
  • Sauerstoffsättigung
  • Zellveränderungen (wie zum Beispiel Größe, Form, Zerfall, Aggregate)
  • chronische Entzündungen
  • toxische Belastungen
  • Entgiftungsstörungen der Organe
  • Elektrolytmangel
  • Vitaminmangel
  • Flüssigkeitsmangel
  • Nachweis von Pilzen, Bakterien und Parasiten
  • große Thrombozyten bzw. Thrombozyten-Aggregate bei Durchblutungsstörungen

Auch für den Patienten besteht bei der Untersuchung die Möglichkeit, sein Blut über einen Monitor zu betrachten. Dabei werden ihm die Auffälligkeiten ausführlich erläutert.

Besonderheiten der Dunkelfeld-Mikroskopie

Die Dunkelfeld-Mikroskopie benutzt ein spezielles Mikroskop, das die Objekte durch indirektes, von der Seite her einfallendes Licht betrachtet. Durch diese spezielle Belichtung des Präparates und einer starken Vergrößerung (1200fach) ist es überhaupt erst möglich, das vitale, also lebendige Blut und dessen Beschaffenheit zu beurteilen.

Für die Dunkelfeld-Mikroskopie genügt ein winziger Blutstropfen aus der Fingerbeere oder aus dem Ohrläppchen, der ohne jegliche Fixier- oder Färbelösungen untersucht wird.

Was kann die Vitalblut-Analyse leisten?

Interessant an der Dunkelfeld-Diagnostik ist, dass sie bereits das Erkennen von Krankheitstendenzen zulässt, d.h. Störungen werden sichtbar, bevor die eigentliche Krankheit ausgebrochen ist. Damit kann man die Dunkelfeld-Diagnostik als Vorsorgeuntersuchung bezeichnen, im Gegensatz zu vielen sogenannten Vorsorgeuntersuchungen, die eigentlich Früherkennungsuntersuchungen sind.

Prof. Enderlein - Forscher und Mitbegründer

Mitbegründer der Vitalblut-Analyse  war der Zoologe und Bakteriologe Prof. Dr. Günther Enderlein (1872 - 1968), der die Vielgestaltigkeit der Mikrobenwelt erforschte und neuartige therapeutische Präparate entwickelte.

1975 übernahm die Firma SANUM-KEHLBECK die Produktionsprogramme von Prof. Enderlein und erweiterte die Präparate nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen (SANUM-Therapie).

Naturheilpraxis

Ute Krispenz

Diplom Biologin & Fachbiologin für Toxikologie

Adresse:

Somborer Weg 7/1

71067 Sindelfingen

Telefon:

07031 / 98 95 380

E-Mail:

naturheilpraxis-krispenz@web.de

Website:

www.naturheilpraxis-krispenz.de

 

Praxistermine:

nur nach Vereinbarung